Freiwilligeneinsatz in Australien: Bereichernd trotz Pannen

 6. August 2018  
Nando Stöcklin
Minuten Lesezeit
 6. August 2018  
Nando Stöcklin

Frisch das Abiturzeugnis in der Tasche will die Schweizerin Kirstin Niggeler ihren Traum verwirklichen: Ein Jahr Down Under. Eine Institution hat für sie bereits einen Freiwilligeneinsatz in Australien organisiert. 

Unterwegs erfährt sie, dass es ein Problem gibt. In Australien gelandet, steht sie erst Mal vor dem Nichts. Kirstin Niggeler kann den Freiwilligeneinsatz nicht in Angriff nehmen. Der weitere Verlauf ist ein einziges grosses Fragezeichen. Das Jahr Australien wird zum bereichernden Abenteuer.

Freiwilligeneinsatz in Australien – bereichernd trotz Pannen

Doch Kirstin Niggeler weiss sich zu helfen und macht das Beste aus dem Jahr.

Im Interview erzählt sie

  • Weshalb sie den institutionellen Rahmen in Australien verliess und sich auf eigene Faust durchschlug.
  • Welche Freiwilligeneinsätze sie geleistet hat.
  • Welche Herausforderungen sie zu meistern hatte.
  • Wie der Aufenthalt in Australien ihre persönliche Entwicklung geprägt hat.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Diese Beiträge könntest du auch mögen

Kommentare

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Sehnst du dich nach der Leichtigkeit von damals, als du als Kind spielend das Viertel unsicher gemacht hast?

>